Teilerfolg für die Wählervereinigung Froser Bürger (WFB) zur Auszahlung von Ortschaftsmitteln in der Stadt Seeland

  • Beitrag veröffentlicht:(Di) 10.Nov 2020
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Vereine
  • Lesedauer:1 min Lesezeit
You are currently viewing Teilerfolg für die Wählervereinigung Froser Bürger (WFB) zur Auszahlung von Ortschaftsmitteln in der Stadt Seeland

Auf der Sitzung des Bildungs-, Kultur- und Sportausschusses (BiKuS) der Stadt Seeland votierten fünf der sieben Ausschussmitglieder am heutigen Abend für die Auszahlung von Ortschaftsmitteln in Höhe von 2€ je Einwohner für das Jahr 2020. Als Basis dieser Entscheidung lag der Antrag der WFB zugrunde, der auf der Stadtratssitzung am 06.10.2020 an den BiKuS verwiesen wurde. Der Antrag machte sich erforderlich, da die Bürgermeisterin, Frau Meyer, am 10.12.2019 auf der damaligen Sitzung des Stadtrates verkündete, dass es mit ihr keine Ortschaftsmittel mehr gibt. Nach einer ausführlichen Begründung des Antrages durch den Fraktionsvorsitzenden der WFB und einer anschließenden regen Diskussion, konnten die Ausschussmitglieder einen konsensfähigen Kompromissvorschlag zur Auszahlung der Ortschaftsmittel in Höhe von 2 Euro je Einwohner mit 5:2 Stimmen finden. Noch steht die endgültige Entscheidung des Stadtrates aus, es bleibt jedoch zu hoffen, dass die Empfehlung des BiKuS von den Stadträten als positives Signal wahrgenommen wird.

Mit JA stimmten: Steve Brose (BIG-Seeland), Marcel Bertram (WGH), Mathias Arend (CDU), Uta Krauß (SPD) und Thomas Senier (WFB).

Mit NEIN stimmten: Tim Hase (CDU) und Uwe Bode (UWG)

von Thomas Senier