Säuberung des Mühlgrabens in diesem Jahr geplant – Graben bringt bei Hochwasser/Starkregen das Wasser aus dem Ort

Säuberung des Mühlgrabens in diesem Jahr geplant – Graben bringt bei Hochwasser/Starkregen das Wasser aus dem Ort

von Ursula Deppner

Das Wasser nimmt den Weg vom Wehr, über den alten Sportplatz, die Pothofstraße, den Oberdamm, die Schmiedestraße, die Bahnhofstraße bis in Richtung Hausneindorf. Der Ortsbürgermeister Mario Lange wurde von einigen Bürgern, die unmittelbar am Mühlgraben wohnen, angesprochen. Hier gibt es Probleme im Mühlgraben: Verschlammung, umgefallene kleinere Bäume, abgebrochene Äste, Beschädigungen des Uferbereiches, bröckelndes Mauerwerk.

Daraufhin nahmen Vertreter des für die Sicherung des Fließgeschehens im Mühlgraben zuständigen Unterhaltungsverbandes, der Stadtverwaltung und des Ortschaftsrates am 15. April den Mühlgraben in der Ortslage in Augenschein. Im Ergebnis ist festzuhalten, dass die Mitarbeiter des Unterhaltungsverbandes relativ zeitnah einen „Arbeitsdurchgang“ im Mühlgraben vornehmen. Starke Verschlammungen, Äste, Bäume, Steine – alles was für den Fluss des Wassers hinderlich ist, wird entfernt. Ebenso werden akute  Gefährdungen im Uferbereich in Absprache mit den Grundstückseigentümern beseitigt.

Darüber hinaus stellt der Unterhaltungsverband eine Planung für die grundhafte Instandhaltung des Mühlgrabens, hier insbesondere im Bereich des Oberdamms, der Schmiedestraße und des ehemaligen Trocknungswerkes, in den nächsten Jahren auf. Diese wird dann später Thema in den Gesprächen mit den Grundstückseigentümern sein. gatersleben.info wird hierüber weiter berichten.