Kranzniederlegung zum Volkstrauertag

Kranzniederlegung zum Volkstrauertag

Es ist eine lange Tradition der Schützengesellschaft 1827 e.V., am Morgen des Volkstrauertages gemeinschaftlich in Schützenuniform der Opfer der beiden Weltkriege zu gedenken.

Dazu versammeln sich die Schützen des Ortes gewöhnlich am Kriegerdenkmal auf dem Gaterslebener Friedhof und legen nach einer Ansprache eine Schweigeminute ein und einen Kranz oder Gesteck ab.

Doch dieses Jahr war das alles anders.

Eine Zusammenkunft konnte unter den Einschränkungen der Covid-19 Pandemie natürlich so nicht stattfinden.

Doch Traditionen bricht man bekanntlich nicht und so entfielen zwar die große Versammlung und die Ansprache, ein Gesteck wurde trotzdem durch die kleinstmögliche Delegation des Vorstandes (2 Personen) feierlich abgelegt.

Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr die Zeremonie wieder in vollem Umfang durchführen können.

Auch wenn dieses Jahr anders war, eine Sache war gleich:

Wir leben in FRIEDEN in unserem Land.

Nichts macht deutlicher, welch höchstes Gut dieser ist, als der Moment des Innehaltens.

 

 

In Gedenken.
Die Schützengesellschaft 1827 e.V.

Eine Liste der Opfer und Näheres zum Gefallenendenkmal in Gatersleben, festgehalten und zusammengestellt von D. Haase finden Sie hier.